Loading

Gottvertrauen & Zeitgeist

15. Juli 2020 / 0 COMMENTS / 15 VIEWS


… oder: „Warum GOTTVERTRAUEN jetzt die Maxime ist!“

Zielführende Fragen

1. Glaube ich, dass die universellen und göttlichen Gesetzmäßigkeiten alle zum höchsten Wohle des Menschen dienen -können-?

2. Kenne ich die universellen und göttlichen Gesetzmäßigkeiten, die mir und meinem Umfeld zum höchsten Wohle dienen?

3. Ist es für mich logisch, dass ein liebevoller GOTT die Lösung für ALLE Probleme der Menschheit und der ganzen Welt hat?

4. Bin ich mit den göttlichen Grundsätzen soweit vertraut, dass ich sie verinnerlicht habe und danach lebe?

5. Was wäre, wenn ich in einer Situation bin, in der mir kein anderer Mensch mehr sagen kann, was ich zu tun und zu lassen habe. Bin ich schon so vertraut mit den Grundsätzen und bewusst, dass ich ohne Einfluss von anderen Menschen weiß, wie GOTTes Grundsätze für mein höchstes Wohl und für das meiner MItmenschen anzuwenden sind?

6. Weiß ich (schon), wo ich die göttlichen Grundsätze und die universellen Gesetzmäßigkeiten finde?

7. Weiß ich schon, dass die göttlichen Grundsätze bei deren Anwendung den Weltfrieden herstellen können, alle Menschen in der göttlichen Liebe vereint und meine Gesundheit fördern?

8. Weiß ich schon, dass die Anwendung der göttlichen Grundsätze alle Beziehungen mit meinen Mitmenschen und auch mit meinem Partner liebevoll fördern?

9. Weiß ich schon, wo diese universellen und göttlichen Grundsätze zu finden sind?

Erkenntnis:
Die weltweit tätigen Wissenschaftler und Weisheitslehrer haben unabhängig von einander festgestellt und nachgeprüft, dass diese göttlichen Grundsätze in der Bergpredigt von Jesus Christus zu finden sind. Wie weit sie selbst diese Grundsätze in ihrem Leben anwenden, zeigt und zeigte ihr Lebenswandel.

Die Bergpredigt ist in der Bibel, in dem sogenannten „Neuen Testament“ zu finden. Sie steht in den drei Kapiteln von Matthäus 5 bis 7. (Suche im Internet unter dem Stichwort „Bergpredigt“).

RESÜMEE:
Aus der Sicht des NON-DualitätstrainINGs ist es nicht wichtig, was UNBEWUSSTE Menschen derzeit vermuten, spekulieren und verbreiten, sobald man selbst die göttlichen Grundsätze kennt und anwendet. Der Herzensfrieden ist bei der Anwendung der göttlichen Grundsätze ein Garant.

Der göttlich geschulte Mensch wird auf jeden Fall die Anweisungen, die er zu seinem Schutze bekommt, wie zum Beispiel im Moment das Gebot der Ausgangsregelung, anwenden. Er weiß, dass GOTT die Lösung für alle Kriege, für alle Katastrophen und auch für eine weltweite Pandemie hat.

Menschen, die diese Grundsätze schon anwenden, können diese Grundsätze allen anderen Menschen vermitteln und ihnen damit auch vertrauensvoll zur Seite stehen.

EMPFEHLUNG:

Die Grundsätze der Bergpredigt lesen, sich damit selbst reflektieren, mit GOTT in liebevollen Einklang kommen, und in der Folge diese Grundsätze zum persönlichen und zum Gemeinwohl anwenden.

Göttliche Weisheit ist einfach, sie ist für alle Konflikte und für alle Menschen da. Warum? Damit der Mensch gesund bleibt, inneren Frieden hat, gleichgültig wie unruhig die äußeren Lebensumstände sind, Lebensfreude hat und auf GOTT vertrauen kann.

Category: Bewusstsein